Einladung zum Studientag am 28.01.2017

Einladung zum Studientag am Samstag, 28. Januar 2017, 09.30 Uhr – 14.30 Uhr,
Sigmund-Freud-Institut Frankfurt, Myliusstraße 20

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir herzlich ein zu unserem nächsten Studientag, der uns wieder Gelegenheit bieten soll, uns mit den interessanten philosophischen und kulturellen Hintergründen Chinas und deren Bedeutung für die Gegenwart auseinanderzusetzen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitglieder der Akademie, aber auch Gäste, an der Veranstaltung teilnehmen könnten.
Bitte um eine kurze Rückmeldung per Mail.

Mit herzlichem Gruß
W. Merkle

Studientag der DCAP
Programm

Ort: SFI Hörsaal Frankfurt (Myliusstrasse 20)

9.30 – 11.00 Uhr Versuch des Transfers der stationären Psychosomatischen Medizin nach China am Beispiel Wuhan (Senf), Shanghai (Merkle) und Chengdu (Hendrischke), Referenten: W. Senf (Essen) , W. Merkle (Frankfurt), A. Hendrischke (Aalen)
11.00 – 11.30 Uhr Diskussion
11.30 – 13.00 Uhr Mittagspause
13.00 – 14.00 Uhr Einführung in das chinesische Rechtswesen – Historisch-philosophische Voraussetzungen, Entwicklung bis heute und persönliche Erfahrungen, Prof. Dr. Ninon Colmeric
14.00 – 14.30 Uhr Diskussion
14.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Hinweis zu Vortrag von Frau Prof. Colmeric:
Colneric studierte Rechtswissenschaften in Tübingen, München und Genf. Während eines Forschungsaufenthalts 1974/75 lernte sie Bill Wedderburn kennen, einen Schüler von Otto Kahn-Freund. Für ihre Dissertation wurde ihr von der Universität München der Fakultätspreis verliehen.  Danach war sie als Richterin am Arbeitsgericht Oldenburg tätig und habilitierte sich an der Universität Bremen mit der Venia legendi für die Fachgebiete Arbeitsrecht, Rechtssoziologie und Sozialrecht. 1989 wurde sie Präsidentin des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein, später Honorarprofessorin an der Universität Bremen für das Fachgebiet „Arbeitsrecht, unter besonderer Berücksichtigung des europäischen Arbeitsrechts“.  Vom 15. Juli 2000 bis zum 6. Oktober 2006 wurde sie von der damaligen rot-grünen Bundesregierung zur Richterin am Europäischen Gerichtshof ausersehen. Sie war damit die erste deutsche Frau in dieser Einrichtung. Dann wurde sie Ko-Dekan der China-EU School of Law[3], einem Kooperationsprojekt zwischen europäischen Universitäten und der China University of Political Science and Law.

Zertifizierung bei der Ärztekammer Hessen beantragt.
Unkostenbeitrag für Nicht-Mitglieder der DCAP 10,- EURO

Vize-Präsidenten:

Dipl. Psych. Margarete Haass-Wiesegart, Hochensachsner Str.33, 69493 Hirschberg
Dr. med. Dipl.Soz. Alf Gerlach St. Avolder Str. 2-4, 66117 Saarbrücken
Dipl. Psych. Doris Biedermann Herzmoor 21, 22417 Hamburg